Psychokinesiologie

 

Der deutsche Arzt Dr. med. Dietrich Klinghardt entwickelte diese Anwendung des Muskeltestens als er erkannte, dass jede Erkrankung eine psychische Ursache hat, die durch ein körperliches oder emotionales Symptom vom Unterbewusstsein signalisiert wird. Er baute auf der Erkenntnis auf, dass hinter Erkrankungen ungelöste emotionale Konflikte stecken, die über Jahre im Unterbewussten gewirkt haben.

 

Über das autonome Nervensystem schaffen sie sich ein Ventil, welches zu funktionellen Symptomen führt, die sich schließlich körperlich manifestieren und sich als Krankheiten zeigen können.

Die Auflösung der unterbewussten Blockade erfolgt im ersten Schritt über das Aufnehmen des Konfliktes in das Bewusstsein und werden dann über Farben, Augenbewegungen und Klopftechniken, die den Dialog des Unterbewussten mit dem Bewussten herstellen, aufgelöst.

 

Schließlich werden die Glaubenssätze neutralisiert, die sich zu und mit dem traumatischen Ereignis gebildet haben, damit sie nicht weiter im heutigen Leben wirken können. Zusätzlich werden neue Glaubensätze gefunden, um im Bewusstsein die neuen Erkenntnisse zu manifestieren. Auf diese Weise ist eine ganzheitliche, dauerhafte Lösung ohne die bekannte Symptomverschiebung möglich.