Kräutertherapie

Auf die Heilwirkung von Kräutern verlassen sich die Menschen schon seit vielen tausend Jahren. Die Kräuterheilkunde bildet in vielen medizinischen Richtungen eine wichtige Therapieform.

Ungleichgewichte und Störungen werden auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin neben der Akupunktur, Moxibustion und Schröpftherapie mit der Einnahme von Kräutern behandelt.

Unsere heimische Natur hat einen großen Schatz an guten und sehr wirkungsvollen Kräutern parat, die nach der "Lehre der Chinesischen Kräuter" zum Einsatz gebracht werden.

So werden die Kräuter nach ihrer Thermik, der Geschmacksrichtung und dem Organbezug eingeteilt. Je nach Symptomatik des einzelnen Patienten werden die Kräuter individuell gemischt und als Tee oder in anderer Form verabreicht.

Der Einsatz von chinesischen Kräutern bietet einen weiteren Schwerpunkt in der Behandlung nach den Grundsätzen der TCM. Sehr tief und konstitutionell angelegte Beschwerden oder Symptomkomplexe werden mit der Zusammenstellung von chinesischen Kräutern behandelt, wie z.B. Klimakterische Beschwerden, Heuschnupfen und andere Allergien sowie der rheumatische Formenkreis.